Über Zweifel und die Kraft einer starken Vision

„Was für ein Sch***“, dachte ich mir heute Morgen, als ich aufwachte.

Obwohl ich die letzten Tage voller Begeisterung an meinen Projekten gearbeitet habe, lösen sie heute ein deprimierendes Gefühl aus.

Es macht doch alles keinen Sinn!

– Glaube ich ernsthaft, dass ich mit meiner Arbeit einen entscheidenden Unterschied im Leben meiner Leserinnen und Kunden bewirken kann?

– Geschweige denn, einen bedeutenden Unterschied in unserem gesellschaftlichen Zusammenleben?

– Und wie zum Teufel soll ich durch meine Arbeit ein Leben finanzieren, dass meinen Ansprüchen gerecht wird?

Heute Morgen kam es mir vor, wie der Kampf zwischen David und Goliath.

Ich wünschte mir, einer von den vielen zu sein, die zufrieden zur Uni gehen, ihren Abschluss machen und ohne groß darüber nachzudenken, Karriere in einem großen Konzern machen.

Doch ich kann nichts daran ändern. Der Visionärs-Geist in mir, der ständig für große Visionen sorgt, lässt sich nicht in das kleine Raster unserer Gesellschaft pressen.

So fühle ich mich heute, als würde ich zwischen 2 Welten stehen.

Zur einen Welt kann ich nicht zurück, weil sie nicht genügend Platz für meine Persönlichkeit und das Umsetzen meiner Visionen bietet.

Die andere Welt hat große Anziehung auf mich, doch heute scheinen mir die Hürden, in dieser Welt zu bleiben, viel zu groß!

Die einzige Lösung, im Bett bleiben und die momentane Sinnlosigkeit akzeptieren.

Eine Sichtweise die Kraft gibt

Oft blicken wir weit in die Zukunft und suchen verzweifelt nach Erfolgen, die die Früchte unserer gegenwärtigen Arbeit zeigen.

Dabei übersehen wir gerne, was wir bereits geleistet haben!

Als ich mit 2 Stunden Verspätung das Bett verlassen habe, habe ich meine E-Mails gelesen.

Dort fand ich ein Feedback eines Menschen, den ich geholfen habe. Eine Nachricht, wie ich sie schon oft erhalten habe.

Ich wollte nochmal Danke sagen, für unser Gespräch. Ich glaube ohne das Gespräch, wäre ich jetzt nicht so weit gekommen.

Von einer Sekunde auf die andere wusste ich, dass alles einen Sinn macht und wieso ich mich für meine Vision einsetze.

Ich erinnerte mich an eine Geschichte, die ich von meinem Coaching-Kollegen Harald erhalten habe:

„Ein furchtbarer Sturm kam auf. Der Orkan tobte. Das Meer wurde aufgewühlt und meterhohe Wellen brachen sich ohrenbetäubend laut am Strand.

Nachdem das Unwetter langsam nachließ, klarte der Himmel wieder auf. Am Strand lagen aber unzählige von Seesternen, die von der Strömung an den Strand geworfen waren.

Ein kleiner Junge lief am Strand entlang, nahm behutsam Seestern für Seestern in die Hand und warf sie zurück ins Meer.

Da kam ein Mann vorbei. Er ging zu dem Jungen und sagte: “Du dummer Junge! Was du da machst ist vollkommen sinnlos. Siehst du nicht, dass der ganze Strand voll von Seesternen ist? Die kannst du nie alle zurück ins Meer werfen! Was du da tust, ändert nicht das Geringste!”

Der Junge schaute den Mann einen Moment lang an. Dann ging er zu dem nächsten Seestern, hob ihn behutsam vom Boden auf und warf ihn ins Meer. Zu dem Mann sagte er: “Für ihn wird es etwas ändern!”

Erhebe dich

Ich schreibe im Rahmen von „Erfolg mit Sinn“ für Menschen, die von ihren eigenen Projekten leben möchten.

Mir ist bewusst, dass viele von euch noch in Situationen feststecken, in denen der Handlungsspielraum eingeschränkt ist oder noch Unklarheit, in Bezug auf den weiteren Lebensweg, herrscht.

Egal wo du heute stehst, glaube an dich!

Fange an, im Rahmen deiner Möglichkeiten zu wirken und nimm bewusst die Unterschiede wahr, die du durch deine Handlungen bewirkst.

+ Verfasse einen wertvollen Facebook-Post
+ Starte deinen eigenen Blog
+ Unterstütze ein Projekt, das dir am Herzen liegt (finanziell oder durch deinen persönlichen Einsatz)
+ Plane deine Selbstständigkeit
+ Kreiere einen konkreten Plan für deinen Erfolg, der Sinn stiftet und die Welt ein Stück besser macht

[et_bloom_inline optin_id=optin_7]

Die Kraft einer Vision

Zweifel sind vollkommen in Ordnung!

Auch Menschen, die du bewunderst, die scheinbar ständig voller Energie und unerschütterlicher Power durch das Leben gehen, kennen diese Zweifel.

Der entscheidende Unterschied ist, wie diese Menschen mit diesem Zweifel umgehen!

Meine Beobachtungen und Erfahrungen zeigen, dass erfolgreiche Menschen eine so starke Vision haben, mit der sie jedem Zweifel trotzen. Die Begeisterung für ihre Vision ist so groß, dass sie alle Hindernisse in Angriff nehmen und sich unerschütterlich für diese einsetzen!

Selbst in Momenten, in denen alles sinnlos oder aussichtslos erscheint!

Auch ich habe eine starke Vision, die mich beflügelt! – Wenn du meine Texte aufmerksam liest, kannst du diese wahrnehmen.

Die Basis deiner Vision

Eine kraftvolle Vision beruht auf der Frage „WIESO?“!

+ Wieso machst du das, was du machst?
+ Was möchtest du durch dein Tun in dieser Welt bewirken?
+ Was ist deine Aufgabe?

Das Erkennen deines „WIESO“ ist ein Prozess zu dem ich dich herzlich einlade. Eine gute Basis dafür bietet das Buch „Frage immer erst: WARUM!“ von Simon Sinek.

Entscheidend sind deine Handlungen

Entscheidend im Umgang mit deinen Zweifeln, deiner Entwicklung und dem Kreieren deiner Vision sind deine Handlungen.

Lass dich nicht lähmen!

Setze Ideen in die Tat um, sammle neue Erkenntnisse und entwickle dich Ebene für Ebene weiter.

Das ist das Geheimnis eines erfolgreichen Leben mit Sinn!

Bedenke, dass auch deine Vorbilder klein angefangen haben und ihren Erfolgen viele kleine Schritte vorausgegangen sind.

Hör auf zu warten und komme ins Handeln! Setzte Schritte im Rahmen deiner gegenwärtigen Möglichkeiten um!

Ich glaube an dich.
uk

Beitragsbild: © splitshire.com – Lonely Man In Foggy Night

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Robert,
    Der Artikel ist genau zur richtigen Zeit gekommen – ich hatte heute auch einen unerwarteten Durchhänger. Aber auch denk braucht man manchmal denk ich. 😉
    Danke für die Motivation – die Geschichte mit den Seesternen ist ein sehr gutes Beispiel. Kleine Schritte machen, auf die eigene Schulter klopfen und sich auch mal eine Pause gönnen, wenn man sie braucht.
    liebe Grüße,
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.