Der Schlüssel zu mehr Klarheit

Wie soll ich jemals ein erfolgreiches Leben führen, wenn ich nicht weiß, was ich möchte?

Diese und ähnliche Fragen haben mich in den letzten 2 Jahren immer wieder erreicht. Meist von jungen Leserinnen und Lesern, die sich unter Druck setzen, weil sie ihren Platz noch nicht gefunden haben.

In unserem Bildungssystem ist ein Wandel erforderlich, der berücksichtig, dass Menschen die Fähigkeit beibehalten, ihre Lebensvision zu erkennen.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder von uns genau weiß, was er oder sie möchte! – Unser Herz weiß genau was es möchte, so abgedroschen sich das auch anhören mag.

Im laufe der Zeit, in der wir durch ein Bildungssystem gelaufen sind, das uns zu Einheitsmenschen gemacht hat, haben wir die natürliche Gabe verloren, unsere tiefen Wünsche wahrzunehmen.

Das Bildungssystem spuckt Menschen aus, die es schlichtweg verlernt haben, ihre Intuition wahrzunehmen.

Genauso leidet unsere Fähigkeit, unserer Intuition zu vertrauen, dieser zu folgen und dranzubleiben.

Bevor sich Klarheit entfalten kann, schaltet sich der rationale Verstand ein und erstickt aufkommende Lebensvisionen.

Es ist der Kampf zwischen Herz und Verstand, in dem zu oft der Verstand gewinnt.

Klar, den der Verstand wurde jahrelang trainiert, während wir unsere Fähigkeit, auf unser Herz zu hören, ignoriert haben.

Klarheit erkennen

Auf Basis meiner Erfahrung bin ich überzeugt, dass es aus diesem Grund nicht darum geht, Klarheit zu finden! Sie ist bereits da!

Was verloren gegangen ist, ist die Fähigkeit, diese zu erkennen!

Klarheit ist wie ein Vulkan der unter der Oberfläche brodelt und darauf wartet, seine volle Kraft zu zeigen.

Deine Klarheit ist verdeckt durch antrainierte Glaubenssätze, Prägungen und Erfahrungen,die du durch das Bildungssystem, Erziehung, Entscheidungen, Erlebnisse etc. gesammelt hast.

Die 4 größten Irrtümer über das Erkennen von Klarheit

Wenn du dir mehr Klarheit in Bezug auf deinen weiteren Lebensweg wünscht, gilt es diesen Nebel an fremdbestimmten Glaubenssätzen, Prägungen und Erfahrungen zu lichten.

Bevor wir an praktische Lösungsstrategien gehen, möchte ich mit 4 Irrtümern aufräumen, die mir in den letzten Jahren immer wieder begegnet sind.

Irrtum Nr. 1 : Ich muss jetzt entscheiden, was ich für den Rest meines Lebens machen möchte

Viele meiner Leserinnen fühlen sich, als würde eine Entscheidung in Bezug auf den weiteren Lebensweg, über den Rest ihres Leben bestimmen.

Diese Ansicht macht Druck!

„Was ist, wenn ich mich falsch entscheide und mein restliches Leben auf einem falschen Weg bin?“

Fakt ist, dass du immer die Möglichkeit hast, einen neuen Weg zu wählen. Du kommst in deinem Leben an unendlich vielen Weggabelungen vorbei. In jedem Moment hast du die Entscheidungsfreiheit, eine neue Richtung zu wählen!

Ich habe in den letzten 5 Jahren die verschiedensten Wege verfolgt, wie du hier lesen kannst. (–> Die nackte Wahrheit über Erfolg)

Irrtum Nr. 2 : Stift und Papier sind wie eine Glaskugel

Unklarheit im 21. Jahrhundert basiert auf zu vielen Möglichkeiten, die uns lähmen.

Wir können

+ in verschiedensten Ländern leben,
+ aus 10.000 Ausbildungen wählen,
+ auf unendlich viele Informationen zurückgreifen und
+ viele verschiedene berufliche Wege gehen.

Es gleicht einem Kind, das im Süßigkeitenladen steht und nicht weiß, auf welchen Topf es sich als erster stürzen soll.

Eine beliebte Lösungsstrategie ist der Griff zu Stift und Papier. Schnell sind Pro und Kontra aufgelistet und die verschiedensten Gedanken zu Papier gebracht.

Grundsätzlich eine förderliche Herangehensweise.

Wer jedoch glaubt, dass Klarheit mit Stift und Papier erfahren werden kann, der irrt!

Entscheidend sind die Handlungen und die daraus resultierenden Erfahrungen, die du auf Basis deiner schriftlichen Erkenntnisse umsetzt!

Irrtum Nr. 3 : Die Erkenntnis über Klarheit geschieht in einem Augenblick

Viele Menschen, mit denen ich gearbeitet habe, haben erwartet, dass es die eine Erkenntnis gibt, die alles 100%ig klar macht.

Wenn du das glaubst, enttäusche ich dich jetzt!

Das Erkennen von Klarheit ist ein Prozess, der vermutlich nie endet.

Hast du Klarheit gefunden, dich eine Ebene weiterentwickelt, wirst du wieder auf Unklarheiten stoßen und eingeladen sein, inne zu halten.

Irrtum Nr. 4: Fehlende Unklarheit ist schlecht

Mittlerweile gratuliere ich jedem, der über Unklarheit in Bezug auf den weiteren Lebensweg klagt.

Diese Unklarheit bietet großes Potenzial für deine persönliche Weiterentwicklung.

Vielleicht stellst du dir durch diese Unklarheit das erste Mal in deinem Leben wichtige Fragen:

+ Was möchte ich von ganzem Herzen?
+ Was möchte ich durch meine Arbeit bewirken?
+ Was brauche ich, um zufrieden zu sein?
+ Was ist mir besonders wichtig?
+ Was ist möglich, wenn ich meinen eigenen Weg gehe?

Unklarheit ist wie ein leeres Blatt Papier! – Nimm die schönsten Farben zur Hand und kreiere darauf dein Traumleben.

Klarheit kommt im TUN

Klarheit entsteht durch Handlungen, welche zu neuen Erfahrungen führen.

Diese Erfahrungen führen in Reflexion zu neuen Erkenntnissen.

Neue Erkenntnisse beeinflussen wiederum deine Handlungen.

Es entsteht ein natürlicher Entwicklungskreislauf:

Handlung – Erfahrung – Erkenntnis – Handlung – Erfahrung – Erkenntnis – Handlung – Erfahrung -Erkenntnis – Handlung – …

Jeder dieser Kreisläufe birgt das Potenzial, sich Ebene für Ebene weiterzuentwickeln.

Für dich bedeutet das, dass du immer mehr Klarheit findest, indem du handelst und neue Erfahrungen sammelst. (Aus diesem Grund ist die Arbeit mit Stift und Papier zu wenig!)

3 Strategien für mehr Klarheit

1. Verlasse regelmäßig deine Komfortzone

In Bezug auf den Kreislauf „Handlungen – Erfahrungen – Erkenntnisse“ ist logisch, das gleiche Handlungen zu ähnlichen Erkenntnissen führen.

Wenn du ständig wie gewohnt handelst, bietest du zu wenig Input für neue Erkenntnisse.

Du brauchst neuen Stoff, um neue Erkenntnisse zu erhalten.

Deine Gewohnheiten haben dich in deine gegenwärtige Entwicklungsebene gebracht. Um die nächste zu erreichen, bedarf es neuen Herangehensweisen.

+ Verabrede dich mit inspirierenden Menschen
+ Lies ein Buch zu einem für dich unbekannten Thema
+ Nimm einen anderen Weg nach Hause
+ Ziehe dir 2 verschiedene Socken an

Im ersten Schritt geht es darum, Gewohnheiten bewusst zu durchbrechen. Das kann durch solche Kleinigkeiten passieren.

Wenn du bereit bist, deine sogenannte Komfortzone so richtig ins Wackeln zu bringen:

+ starte deinen eigenen Blog
+ stehe öffentlich zu deiner Meinung
+ starte dein Herzens-Projekt
+ sprich vor einem großen Publikum
+ veranstalte ein Webinar
+ etc.

Mache regelmäßig Dinge, die du für gewöhnlich nicht machst! Dinge die dir durchaus unangenehm sind oder vieles von dir abverlangen.

2. Setze dein Herzens-Projekt um

Ich schreibe diesen Blog nicht zum Spaß und auch nicht für jeden.

Mit meinen Texten unterstütze ich Menschen, die von ihrem Job angepisst sind und darunter leiden, dass die Projekte, für die sie wirklich brennen, auf der Strecke bleiben.

Viele meiner Leserinnen und Leser träumen davon, nicht länger ein Leben zu führen, das von ihren Mitmenschen erwartet wird. Sie möchten ihren eigenen Weg gehen und für ihre persönlichen Ziele arbeiten!

Gehörst du zu diesen Menschen? – Dann gibt es für dich eine ultimative Lösung für mehr Klarheit:

Fange an, dein Herzens-Projekt umzusetzen.

Nicht im vollen Umfang, sondern im Rahmen des jetzt Möglichen!

+ Erzähle deinen Freunden von deinem Vorhaben.
+ Veröffentliche einen Facebook-Status der dein Projekt fördert.
+ Kreiere ein Angebot.
+ Setze konkrete Handlungen um, die für alle sichtbar sind.
+ Verpflichte dich öffentlich zu deinem Projekt. (Verpflichte dich zum Beispiel gegenüber deinem besten Freund, bis zum Tag X, Y umzusetzen)

[et_bloom_inline optin_id=optin_9]

Um diese erste Schritte umzusetzen, muss dein Ziel nicht klar sein und auch nicht, was du damit erreichen möchtest. Auch dein Projekt muss nicht klar definiert sein.

Folge deinen Impulsen und löse dich an dieser Stelle von Perfektionismus.

Es ist alles da, um endlich zu starten! D, E und F sind für den Start nicht erforderlich.

Lege los!

3. Arbeite mit einem Coach

Die Begleitung eines Coach kann Wunder bewirken, wenn es um deine persönliche Klarheit und Entwicklung geht.

Der Kreislauf „Handlungen – Erfahrungen – Erkenntnisse“ kann mit Hilfe eines Coach auf sehr effiziente Weise stattfinden.

Wenn du dich über die Begleitung eines Coach informieren möchtest, lade ich dich ein, mir unverbindlich eine E-Mail zu senden (–> zum Kontaktformular).

Gerne informiere ich dich über meine Coaching-Dienstleistung und kläre mit dir, wie diese in deiner Situation hilfreich sein kann.

Ich glaube an dich.
uk

Beitragsbild: splitshire.com – water sphere

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.